Bau der Nord Stream 2-Pipeline in Deutschland genehmigt

Stralsund (DE) / Zug (CH) (ots) – Das Bergamt Stralsund hat den Bau des ersten Abschnitts der Nord Stream 2-Pipeline bewilligt. Die Genehmigung auf Grundlage des Energiewirtschaftsgesetzes umfasst einen rund 55 Kilometer langen Trassenabschnitt in den deutschen Territorialgewässern sowie den Anlandebereich in Lubmin bei Greifswald.

Das Genehmigungsverfahren hat damit eine erste Hürde genommen. Die Projektplaner gehen davon aus, dass in den kommenden Monaten auch weitere Länder dem Bau zustimmen. Neben Deutschland kreuzt die Pipeline die Gewässer Dänemarks, Schwedens, Finnlands und Russlands. Darauf aufbauend sollen mehrere Spezialschiffe in diesem Jahr die Rohrleitung in der Ostsee verlegen. Dafür wurden 70 Prozent der 2400 km Rohrsegmente für den Doppelstrang bereits geliefert.

Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 8 Milliarden Euro und werden von sechs internationalen Unternehmen getragen. Bisher wurden Aufträge im Umfang von 4.7 Milliarden Euro vergeben, darunter Großaufträge für deutsche Unternehmen.

In der EU wird derzeit eine Änderung der Gasmarktrichtlinie diskutiert, die neue regulatorische Rahmenbedingungen für Pipelines von außerhalb der EU in den Binnenmarkt schaffen soll. Die Rechtsdienste der EU-Kommission und des EU-Rates hatten in den vergangenen zwei Jahren Kommissionsvorschläge zur Anwendung des 3. Energiepaktes bzw. zur Erteilung eines Mandats an die Kommission über Verhandlungen mit Russland aus rechtlichen Gründen abgelehnt. Die derzeit beabsichtige Änderung der Gasmarktrichtlinie stößt bei Energieverbänden, Abgeordneten im Europaparlament sowie Rechtsexperten erneut auf Kritik.

Das Projekt steht im wachsenden Wettbewerb zu Flüssiggasimporten (LNG) aus Nordamerika oder der Golfregion. Die inzwischen mehr als 20 europäischen Flüssiggasterminals könnten bei entsprechender Auslastung rund 40 Prozent des Gasbedarfes der EU aufnehmen. Gemeinsam mit der einheimischen Gasproduktion und den Importen aus Norwegen verfügt die große Mehrheit der EU-Mitglieder somit über verschiedene Optionen für die Gasversorgung. Die an Nord Stream 2 beteiligten Unternehmen verweisen auf den günstigeren Preis des durch Pipelines gelieferten russischen Gases, der rund ein Drittel unter dem von LNG liege.

Pressekontakt:

Jens D. Müller
Media Relations Manager
+41 41 418 3636
press@nord-stream2.com

  Nachrichten

Bau der Nord Stream 2-Pipeline in Deutschland genehmigt gmbh kaufen hamburg

Veröffentlicht in Allgemein

Elektro

Top Betriebe aus dem Feld Elektro in Langerwehe:

  1. Elektrotechnik Maidhof
  2. Lorsche Elektrohaustechnik GmbH Elektrotechnikbetrieb
  3. Meuthen Elektrotechnik
  4. Strauch Alfred Elektroinstallation und Heizung

gesellschaft gmbh mantel kaufen verlustvortrag Elektro Aktiengesellschaft gmbh anteile kaufen vertrag
Gesellschaftskauf gmbh mantel kaufen österreich preisvergleich Werbung gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung GmbH

gmbh kaufen preis übernehmen Marketing GmbH-Kauf neuer GmbH Mantel

Veröffentlicht in Allgemein

Renault Bank ist Finanzdienstleister für die Marke Alpine

Neuss (ots) – Die Renault Bank ist Finanzdienstleister der französischen Automobilmarke Alpine in Deutschland. Zum Produktportfolio der Renault Bank gehören nicht nur Finanzierung und Leasing, sondern auch eine Autoversicherung speziell für Alpine Kunden. Die Renault Bank ist mit ihren Kundenangeboten an allen elf deutschen Alpine Stützpunkten in Deutschland vertreten.

Christophe Guiot, Alpine Territory Manager: „Alpine ist eine französische Rennsportlegende. Alpine ist wieder auf dem Markt. Darüber freuen wir uns. Mit der Renault Bank haben wir eine Automobilbank an unserer Seite, die eine große Expertise hat und in Verbraucherstudien vielfach für faire Produkte und besten Service in Deutschland ausgezeichnet worden ist.“

Ralf Benecke, Direktor Marketing der Renault Bank: „Wir sind sehr stolz, für die Kunden der Marke Alpine arbeiten zu dürfen. Für die Alpine A110 Première Edition bieten wir neben Finanzierungs- und Leasingangeboten eine Autoversicherung zum Festpreis an, bei der der Kunde keinen eigenen Schadenfreiheitsrabatt mitbringen muss.“

Alpine

   - wurde 1955 von Jean Rédélé als Sportwagenmarke gegründet.
   - überzeugte mit sieben Modellreihen zwischen 1955 und 1994.
   - gehört seit 1973 zum Renault Konzern
   - kehrte mit neuer Sportwagenstudie 2016 als Marke zurück.
   - startet 2018 mit dem ersten neuen Serienmodell.
   - wird am Traditionsstandort Dieppe produziert.
   - geht auf die legendäre A110 zurück: Sieg der internationalen 
     Markenmeisterschaft 1971 und der ersten Rallye-Weltmeisterschaft
     1973. 

Renault Bank

Die Renault Bank ist ein Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, die deutsche Niederlassung der französischen RCI Banque S.A. Seit 1947 ist die Renault Bank als eine der renommiertesten und erfahrensten Autobanken in Deutschland aktiv. In den 1970er Jahren führte das Institut die ersten Leasingangebote für Privatkunden erfolgreich in Deutschland ein und zählt zu den Wegbereitern von Niedrigzinsen und attraktiven Paketlösungen für den deutschen Markt.

Die Renault Bank bietet ihre Produkte – Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Services – über die Automobilhändler der Marken Renault und Dacia an. 2018 startete die Renault Bank als Finanzdienstleister der Marke Alpine.

Darüber hinaus wird das Unternehmen den spezifischen Anforderungen innerhalb der Einkaufsfinanzierung für Händler gerecht. Zuletzt hat das Unternehmen innovative Konzepte für die kostengünstige Anmietung von Batterien bei Elektrofahrzeugen in Deutschland eingeführt und ist seit 2013 als „Renault Bank direkt“ auch im Einlagengeschäft erfolgreich. Unternehmenssitz ist Neuss am Rhein.

Pressekontakt:

Renault Bank
Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland
Jagenbergstr. 1 | 41468 Neuss
www.renault-bank.de

Ulrich B. Iwan
Telefon: 02131 401010
E-Mail: presse@rcibanque.com

  Nachrichten

Renault Bank ist Finanzdienstleister für die Marke Alpine firma kaufen

Veröffentlicht in Allgemein

Risen Energy erweitert Präsenz in Europa

Ningbo, China (ots/PRNewswire)Der chinesische Solarpanel-Hersteller beliefert spanisches PV-Kraftwerk mit 6 MW Modulen

Risen Energy Co., Ltd., führender chinesischer Anbieter von PV-Lösungen, der als A-Aktie am chinesischen Börsenplatz Shenzhen gehandelt wird, gab kürzlich bekannt, dass ein 12 MW PV-Kraftwerk in Requena, Spanien, ans Netz gegangen sei. Risen Energy beteiligte sich zu 50% an der Bereitstellung der für das Projekt erforderlichen hocheffizienten Solarmodule. Dies gilt als eindeutiger Beweis für die Anerkennung des chinesischen PV-Anbieter außerhalb seines Heimatmarktes, was dem exzellenten Ruf, den das Unternehmen weltweit, besonders in Europa, genießt sowie der seit vielen Jahren kontinuierlich ansteigenden Versandmenge zu verdanken ist.

Das 12 MW-Kraftwerk, das von einem in Chile ansässigen Unternehmen entwickelt wurde, ist von einer Kapitalanlage von ungefähr 100 Millionen EUR, Kredite im Wert von 7,68 Millionen EUR der Banco Santander miteingeschlossen, unterlegt. Risen Energy, einer der weltweit führenden Anbieter von PV-Lösungen, stellte dem Projekt 6 MW der erforderlichen 325 MW zur Verfügung.

Der chinesische Anbieter startete seine Globalisierungsstrategie vor einigen Jahren und wurde zu einem aktiven Teilnehmer am Projekt One Road, One Belt der chinesischen Regierung. Um herausragende, professionelle PV-Energielösungen bieten zu können, setzt das Unternehmen seine Kompetenzen in den Bereichen Energie, Projektentwicklung und Kundendienstleistungen durch die Teilnahme an der Entwicklung tausender Kraftwerkprojekte in Italien, Deutschland, Indien, Australien sowie mehreren afrikanischen Ländern, wirksam ein,

Wang Hong, Vorsitzender von Risen Energy, erklärte: „Verglichen mit neu entstehenden PV-Märkten in Asien und Afrika hat Europa eine hohe Reife erreicht, was sich unter anderem durch Regierungsstrategien, die die Industrie und Projektfinanzierung unterstützen, zeigt. Zur Unterstützung auf erneuerbarer Energie basierender Energieerzeugung haben europäische Märkte, einschließlich Spaniens, eine Reihe von Anreizen initiiert. Angesichts der rosigen Aussichten für europäische Märkte planen wir hinsichtlich der Entwicklung von Kraftwerkprojekten die Vertiefung unserer Kooperation mit europäischen Unternehmen, um unseren Partnern hocheffiziente Produkte und einen exzellenten Service bieten zu können.“

Pressekontakt:

Tina Feng
+86-137-3619-2549
tina@risenenergy.com

  Nachrichten

Risen Energy erweitert Präsenz in Europa Kapitalgesellschaft

Veröffentlicht in Allgemein

QIAGEN meldet Ergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2017, gibt die Übernahme von STAT-Dx und ein neues Aktienrückkaufprogramm über $200 Mio. bekannt

Venlo, Niederlande (ots)

- Solide Ergebnisse im 4. Quartal, QIAGEN erreicht die Ziele für das 
Geschäftsjahr 2017: 
   - 4. Quartal 2017: Konzernumsatz $396,9 Mio. (+8% bei 
     tatsächlichen Wechselkursen, +5% bei konstanten Wechselkursen 
     (CER)); Anstieg des bereinigten Konzernumsatzes 6% CER ohne 
     Portfolioveränderungen vs. Prognose von 5-6% CER
   - 4. Quartal 2017: Gewinn je Aktie -$0,18 einschließlich 
     Auswirkungen hauptsächlich nicht zahlungswirksamer Belastungen 
     durch die Steuerreform in den USA; bereinigter Gewinn je Aktie 
     $0,43 ($0,43 CER) vs. Prognose von ~$0,41-42 CER
   - Gesamtes Geschäftsjahr 2017: Prognose wurde mit Wachstum von 7% 
     CER des bereinigten Konzernumsatzes ohne Portfolioveränderungen 
     und bereinigtem verwässertem Gewinn je Aktie von $1,27 CER 
     erreicht
   - Gesamtes Geschäftsjahr 2017: Die bereinigte operative Marge 
     verbessert sich von 24 % im Vorjahreszeitraum auf 26 % des 
     bereinigten Umsatzes. 
- Neues Aktienrückkaufprogramm über $200 Mio. durch Rückkäufe am 
freien Markt 
- Durch Übernahme von STAT-Dx kommt QIAstat-Dx hinzu, eine 
PCR-basierte syndromische Multiplex-Testlösung der nächsten 
Generation, die in der zweiten Jahreshälfte 2018 in Europa eingeführt
werden soll 
- QIAGENs Ausblick für das Jahr 2018 beinhaltet weiteres Wachstum des
bereinigten Konzernumsatzes und bereinigten Gewinns je Aktie und 
bestätigt die mittelfristigen Ziele zur Leistungsverbesserung bis 
2020 

QIAGEN N.V. NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute die Ergebnisse der operativen Tätigkeit für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2017 bekannt, wobei die Ziele für den bereinigten Konzernumsatz und den bereinigten Gewinn pro Aktie erreicht wurden und die globale Ausweitung des „Sample to Insight“-Portfolios für molekulare Tests über das gesamte Spektrum von der Grundlagenforschung bis zur klinischen Gesundheitsfürsorge vorangetrieben wurde.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: 
http://ots.de/CvZa1 

Pressekontakt:

Investor Relations:
John Gilardi
Vice President Corporate Communications and Investor Relations
+49 2103 29 11711 und +1 240 686 2222
John.gilardi@qiagen.com

Dr. Sarah Fakih
Associate Director Investor Relations
+49 2103 29 11457
Sarah.fakih@qiagen.com

Public Relations:
Dr. Thomas Theuringer
Senior Director Public Relations and Digital Communications
+49 2103 29 11826 und +1 240 686 7425
Thomas.theuringer@qiagen.com

  Nachrichten

QIAGEN meldet Ergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2017, gibt die Übernahme von STAT-Dx und ein neues Aktienrückkaufprogramm über $200 Mio. bekannt gmbh mantel kaufen hamburg

Veröffentlicht in Allgemein

Renault Bank ist Finanzdienstleister für die Marke Alpine

Neuss (ots) – Die Renault Bank ist Finanzdienstleister der französischen Automobilmarke Alpine in Deutschland. Zum Produktportfolio der Renault Bank gehören nicht nur Finanzierung und Leasing, sondern auch eine Autoversicherung speziell für Alpine Kunden. Die Renault Bank ist mit ihren Kundenangeboten an allen elf deutschen Alpine Stützpunkten in Deutschland vertreten.

Christophe Guiot, Alpine Territory Manager: „Alpine ist eine französische Rennsportlegende. Alpine ist wieder auf dem Markt. Darüber freuen wir uns. Mit der Renault Bank haben wir eine Automobilbank an unserer Seite, die eine große Expertise hat und in Verbraucherstudien vielfach für faire Produkte und besten Service in Deutschland ausgezeichnet worden ist.“

Ralf Benecke, Direktor Marketing der Renault Bank: „Wir sind sehr stolz, für die Kunden der Marke Alpine arbeiten zu dürfen. Für die Alpine A110 Première Edition bieten wir neben Finanzierungs- und Leasingangeboten eine Autoversicherung zum Festpreis an, bei der der Kunde keinen eigenen Schadenfreiheitsrabatt mitbringen muss.“

Alpine

   - wurde 1955 von Jean Rédélé als Sportwagenmarke gegründet.
   - überzeugte mit sieben Modellreihen zwischen 1955 und 1994.
   - gehört seit 1973 zum Renault Konzern
   - kehrte mit neuer Sportwagenstudie 2016 als Marke zurück.
   - startet 2018 mit dem ersten neuen Serienmodell.
   - wird am Traditionsstandort Dieppe produziert.
   - geht auf die legendäre A110 zurück: Sieg der internationalen 
     Markenmeisterschaft 1971 und der ersten Rallye-Weltmeisterschaft
     1973. 

Renault Bank

Die Renault Bank ist ein Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, die deutsche Niederlassung der französischen RCI Banque S.A. Seit 1947 ist die Renault Bank als eine der renommiertesten und erfahrensten Autobanken in Deutschland aktiv. In den 1970er Jahren führte das Institut die ersten Leasingangebote für Privatkunden erfolgreich in Deutschland ein und zählt zu den Wegbereitern von Niedrigzinsen und attraktiven Paketlösungen für den deutschen Markt.

Die Renault Bank bietet ihre Produkte – Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Services – über die Automobilhändler der Marken Renault und Dacia an. 2018 startete die Renault Bank als Finanzdienstleister der Marke Alpine.

Darüber hinaus wird das Unternehmen den spezifischen Anforderungen innerhalb der Einkaufsfinanzierung für Händler gerecht. Zuletzt hat das Unternehmen innovative Konzepte für die kostengünstige Anmietung von Batterien bei Elektrofahrzeugen in Deutschland eingeführt und ist seit 2013 als „Renault Bank direkt“ auch im Einlagengeschäft erfolgreich. Unternehmenssitz ist Neuss am Rhein.

Pressekontakt:

Renault Bank
Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland
Jagenbergstr. 1 | 41468 Neuss
www.renault-bank.de

Ulrich B. Iwan
Telefon: 02131 401010
E-Mail: presse@rcibanque.com

  Nachrichten

Renault Bank ist Finanzdienstleister für die Marke Alpine GmbHmantel

Veröffentlicht in Allgemein